Berliner Residenz Orchester_3

Das Berliner Residenz Orchester

Das Ensemble des Berliner Residenz Orchesters wurde exklusiv für die barocke Konzertreihe aus renommierten Orchestern und der exzellenten freischaffenden Musikerszene der Hauptstadt zusammengestellt.

Seit der Gründung im Jahr 2006 hat das Orchester bereits in vielen Vorstellungen konzertiert und wirkte in eigener CD- bzw. DVD-Produktion mit. Die Musiker zeichnen sich neben den Auftritten als Ensemble in den Berliner Residenz Konzerten auch durch hervorragende Soloauftritte aus. 

Innerhalb des Orchesters haben sich verschiedene renommierte Kammermusikensembles geformt, die bei exklusiven Veranstaltungen auftreten und ihr Publikum mit hervorragenden Konzerten begeistern. 

 

 

Anna Fedotova_Konzertmeisterin

Anna Fedotova - Konzertmeisterin

1998 trat Anna Fedotova Ihr Studium an der Fernost Kunstakademie in Ihrer Heimatstadt Wladiwostok bei Prof. Leonid Waiman und Prof. Felix Kalman an.  Später setzte Sie dieses an der Moskauer Gnessin-Akademie unter der Leitung von Professor Michael Gotsdiner fort.

Ihre musikalische Ausbildung wurde durch die Teilnahme an Meisterklassen in Salzburg unter anderem bei Prof. Michael Frischenschlager und Prof. Liana Isakadze vervollständigt.

Anna Fedotova verbindet eine enge Zusammenarbeit mit der von Herbert von Karajan entdeckten Weltsopranistin Sumi Jo. Gemeinsam absolvierten Sie viele Auftritte und wirkten in zahlreichen Aufnahmen des koreanischen Nationalfernsehens, des Rundfunks und bei verschiedenen CD-Produktionen mit. 2010 folgte die gemeinsame Teilnahme an einem Konzert für Lee Myung Bak, dem damaligen südkoreanischen Präsidenten.

Anna Fedotova ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe in zahlreichen Ländern und Mitbegründerin des Tango Ensemble Coamorous, mit dem sie im Rahmen von Konzertreisen viele europäische Länder bereiste.

Seit Juni 2018 ist Sie Konzertmeisterin des Berliner Residenz Orchesters.

 

 

Alexandra Rossmann_musikalische Leitung

Alexandra Rossmann - musikalische Leitung

Alexandra Rossmann ist in Minsk, der Hauptstadt Weißrusslands, geboren. Während Ihres Klavierstudiums 1996-2000 zur staatlich geprüften Klavierlehrerin und Korrepetitorin in Minsk trat Sie bei internationalen Festivals auf, debütierte mit 17 Jahren in der Philharmonie Minsk und erhielt eine Auszeichnung beim Chopin-Wettbewerb in Grodno.

Mit 20 Jahren kam Sie nach Deutschland und studierte an der Musikhochschule München bei Olaf Dreßler, Robert Regös und Michael Leslie. Nach Abschluss des künstlerischen und pädagogischen Diploms zog Sie nach Potsdam und leitet dort seit 2014 eine Klavierschule.

Zusätzliche Anregungen im Fach Cembalo bekam Sie von Armin Thalheim und Daniel Trumbull.

Alexandra Rossmann ist musikalische Leiterin des Berliner Residenz Orchesters und tritt neben Ihren Soloauftritten im Duo Bräutigam-Rossmann und mit dem Havelland-Ensemble auf.